ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Jean-Paul Sartre

Die Fliegen

Drama


Vorlage: Die Fliegen (Schauspiel, französisch)

Übersetzung: Gritta Baerlocher

Bearbeitung (Wort): Walter Knaus

Komposition: Enno Dugend


Regie: Walter Knaus

Dramatisch gültig hat der Autor in seinem Stück die Freiheitslehre seiner Philosophie dokumentieren können. Radikal hat er eine moderne Gegensetzung zur Atridensage der Antike geschaffen. Sein Held Orest droht der göttlichen Macht Jupiters und entkleidet diese Macht ihrer Göttlichkeit. Die überirdischen Bindungen werden gelöst zugunsten eines Vollgefühls von Freiheit, in welchem jede Entscheidung und jedes Tun dem Menschen selbst überantwortet wird. Orest, der seine Mutter tötete, nimmt sein Verbrechen allein auf sich; für seine Vaterstadt ist dies die Befreiung.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ernst SchröderAegist
Rosemarie GerstenbergKlytamnestra
Bodo PrimusOrest
Trude HajekElektra
Bernhard MinettiJupiter
Wolfgang SchirlitzPädagoge
Gert WestphalOberpriester
Sonja KarzauErste Erinnye
Helga PanzerZweite Erinnye
Trudik DanielDritte Erinnye/erster Soldat/Alte/zweite alte Frau
Toni DamerisErster Mann/Idiot
Gert GeigerZweiter Mann
Wolfgang JarnachDritter Mann
Clara WalbröhlErste Frau/Frauenstimme/ erste alte Frau
Helga EngelZweite Frau
Günter KütemeyerDritte Frau/ Wache/Männerstimme
Karl FriedrichZweiter Soldat
Andreas SellnerKind
Kurt LieckSprecher
Toni WeichnerDritte alte Frau
Rita RosswaagVierte alte Frau


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1962

Erstsendung: 31.10.1962 | 119'02


Darstellung: