ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Gerhart Hauptmann

Rose Bernd


Vorlage: Rose Bernd (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Otto Heinrich Kühner


Regie: Gustav Burmester

Anlass für die Tragödie war ein Gerichtsverfahren in Hirschberg gegen eine des Meineids und Kindestötung angeklagte Landarbeiterin. Rose Bernds Liebesverhältnis mit dem Erbgrundbesitzer Christoph Flamm gehört zu Beginn des Schauspiels bereits der Vergangenheit an. Sie ist bereit, den bieder-frommen Buchbinder August Keil zu heiraten, den ihr Vater bestimmt hat. Doch der Maschinist Streckmann, ein brutaler und prahlerischer Weiberheld, verfolgt sie mit erpresserischen Drohungen und beantwortet ihr Flehen mit Vergewaltigung.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Thomas SolveigRose Bernd
Herbert A. E. BöhmeVater Bernd
Erwin LinderChristoph Flamm
Marianne HoppeSeine Frau
Bruno DallanskyArthur Streckmann
Hans Helmut DickowAugust Keil
Ingeborg SchubertMarthel
Adele LindemerDie alte Golischen
Lieselotte Bruhns
Elfie Heilig
Uta Rücker
Karl Eberhard
Hans Grytzmann
Günter Guben
Ulrich Matschoss
Peter Timm Schaufuß


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1962

Erstsendung: 14.11.1962 | 77'00


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Hörbuch-Download: SWR Edition 2018

Darstellung: