ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Gerd Lüpke

Mitgift ut Kalkutta

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Komposition: Franz Ort

Technische Realisierung: Fred Schnakenberg, Marlies Bergen

Regieassistenz: Till Bergen


Regie: Bernd Wiegmann

Eine unscheinbare weiße indische Klappmuschel überreicht Kapitän a.D. Bernd Hinrichs den Brautleuten Klaus und Hanna als Hochzeitsgeschenk. Die Jungvermählten können anfangs ihre Enttäuschung nur schlecht verbergen, aber bald stellt sich heraus, dass es sich hier um eine indische Liebesmuschel handelt. Die Muschel hat - nach Angaben des welterfahrenen Kapitäns - die peinliche Angewohnheit, sich schwarz zu färben, falls einer der Ehepartner auf Abwege geraten sollte. Klaus beschließt, seiner jungen Frau einen Schabernack zu spielen, um sie ein für allemal von ihrem typisch weiblichen Aberglauben zu kurieren. Dieses Experiment zeigt nun allerdings unvorhersehbare Folgen: vor den Augen des verblüfften Klaus tun sich Abgründe auf, mit denen er nicht einmal im Traum gerechnet hatte.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Henry VahlKrischan Hinrichs, de Verteller
Jochen SchenckKlaus Brodersen
Christa WehlingHanna, sJunge Fro
Hans-Jürgen OttEwald Bruhns, Klaus sein Fründ
Carl HinrichsBernd Hinrichs, Koptein a.D.
Hermann BartschatJupp Sommer, Kröger
Heinrich KunstJanssen, Nachtwächter


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 16.02.1963 | 36'55


Darstellung: