ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Hermann Homann

Plaat hett dat dahn!

Fast ein Kriminalspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Technische Realisierung: Rolf Mittag, Sabine Rutzen

Regieassistenz: Bronno Plaat


Regie: Hans Robert Helms

Der ehrbare Rentner Plaat gerät in Verdacht, den dorfbekannten Herumtreiber "Lüttjen Sluck" unter die Erde gebracht zu haben. Was anfangs als Weibergeschwätz abgetan wird, gibt bald auch dem Bürgermeister und dem Gendarmen zu denken. Plaat hat zu nächtlicher Stunde etwas in seinem Garten verscharrt. Um sich nicht dem Vorwurf auszusetzen, man habe seine Pflicht versäumt, ist man gezwungen, der Sache auf den Grund zu gehen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Henry VahlPlaat, Rentner
Ruth WesterholtTilla, sien Dochter
Heinz BurmeisterSchulte Overbeck, Börgermester
Hella SchöttlerHanna, sien Fro
Wolfgang SchenckGerd, ehr Söhn
Wilhelm WesternhagenAnton Waterkamp, Daglöhner
Almut SandstedeSetta, sien Fro
Ruth BunkenburgBilla Kock, Naversch
Hans Jürgen OttOtto, ehr Söhn
Bernd WiegmannWachtmeister Brune


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen

Erstsendung: 21.10.1963 | 52'15


Darstellung: