ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Jean Giraudoux

Der Apollo von Bellac


Vorlage: Der Apollo von Bellac (Theaterstück, französisch)

Übersetzung: N. N.

Regieassistenz: Hans Drechsel


Regie: Rolf von Goth

Wann sind die Männer am liebenswürdigsten, wann verlieren sie alle Kantigkeit und Härte und werden in der Hand einer klugen Frau weich wie Knetgummi? Jean Giraudoux verrät dieses Rezept einem jungen Mädchen durch den Mund Apolls: Man muß ihnen sagen oder sie es fühlen lassen, daß sie schön sind! Das Hörspiel ist eine Komödie der menschlichen Eitelkeit. Mit viel versteckter boshafter Wahrheit seziert Apollo, der Begleiter der stellungsuchenden Agnes, die Männer und legt ihre Schwächen bloß, so daß sie selbst vor dem Lautsprecher mit roten Ohren nur noch über sich selbst schmunzeln können. (Pressetext zur Fassung von Radio Saarbrücken 1953)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Victor de KowaHerr von Bellac
Joana Maria GorvinAgnes
Walter SüssenguthPräsident
Walter BluhmTürsteher
Harry WüstenhagenLépédura
Hilde KörberFräulein Ziegenhahn
Alice DecarliTherese
Max GrothusenVon Chracheton
Richard HandwerkSchulze
Herbert WeissbachGeneralsekretär


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1954

Erstsendung: 04.02.1955 | 58'00


Darstellung: