ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Walter Oberer

Der Feind des Präsidenten



Regie: Ulrich Lauterbach

Der Feind des Präsidenten ist kein politisches Hörspiel. Ort und Handlung sind Traumprodukte. Die Hauptfigur ist der Präsident eines Phantasielandes. Diese Figur verwendet der Autor als Prototyp für denvon Angst heimgesuchten modernen Menschen. Zusammen mit Antonio, dem einzigen übriggebliebenen Dichter seines Landes, unternimmt der Präsident eine Reise, die sieben Stationen umfaßt. In Visionen offenbart sich die Furcht vor dem Einbruch einer entgötterten Welt. Ich habe Angst, weil die Eisschicht einbrechen könnte, so dünn ist das Leben geworden, sagt eine der zahlreichen Figuren, die den Reisenden begegnen. Der Autor dieses Hörspiels begnügt sich jedoch nicht damit, diese Bedrohung aufzuzeigen. Er gibt zugleich einen Hinweis auf jene Kräfte, an denen sich der menschliche Geist immer wieder orientiert.(Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Kurt EhrhardtDer Präsident
Hans Karl FriedrichDer Gärtner
Kurt GlassDer Sekretär
Günter SkopnikDer Zeremonienmeister
Michael NossDer Außenminister
Per LhotDer Gesundheitsminister
Heinz StoewerDer Versicherungsminister
Leo FaerberDer Kultusminister
Charly WimmerDer Kriegsminister
Ernst Walter MitulskiDer Wirtschaftsminister
Hermann BurgerDer Kirchenminister
Erik SchumannAntonio
Edith TeichmannFlibsie
Siegfried WischnewskiAlexis
Heinrich TroxbömkerProfessor Luck 1
Karl BockxProfessor Luck 2
Alwin Michael RuefferEin Offizier
Ulrich HauptCarlo
Lieselotte RauIsabelle
Hanns Ernst JägerBrutus
Gert BenofskyGeschäftsführer/Passant
Hans Otto HilkeBörsenmakler
Ernst AltmannBörsenmakler


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Süddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 28.01.1957 | 66'15


AUSZEICHNUNGEN

  • Schleussner-Schüller-Preis 1957

Darstellung: