ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Jakov Lind

Das Sterben der Silberfüchse


Technische Realisierung: Wilhelm Hagelberg, Susanne Ziege, Waltraut Reichert

Regieassistenz: Willy Lamster


Regie: Fritz Schröder-Jahn

In diesem Hörspiel wird der Wahnwitz nazistischer Rassenideologie beim Wort genommen: 1945 tauscht ein Nazi mit einem jüdischen KZ-Häftling das Blut aus. Heute, zwanzig Jahre danach, möchte er den Tausch rückgängig machen, immer noch unfähig zu erkennen, daß seine unheilbare Krankheit nicht vom Blut herrührt. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans QuestJeremiah Petzel
Katharina MatzVera
Rolf BoysenRobert
Walter KlamDr. Freidrich
Horst Michael NeutzeFranz


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1965

Erstsendung: 10.04.1965 | 39'27


Darstellung: