ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Radomir Konstantinovic

Eurydike


Vorlage: Eurydike (serbisch)

Übersetzung: Milo Dor


Regie: Fritz Schröder-Jahn

Im Hinterhof eines Mietshauses lockt ein junger Mann mit seinem Mundharmonikaspiel die Ratten aus ihren Löchern hervor.. Ein Mädchen glaubt, daß er mit seinem Spiel jemand hervorrufen will. "Du bildest dir noch ein", sagt jemand zu ihr, "daß er Orpheus ist, der gekommen ist, Eurydike aus der Unterwelt herauszuführen." In diesem Augenblick glaubt sie selber fest daran, daß sie Eurydike ist. Sie entgleitet ihrer Umwelt, ist aber überzeugt davon, zum ersten Mal wirklich wach zu sein. "Eurydike ist mein richtiger Name." (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wolfgang WahlEr
Solveig ThomasEurydike

Musik: Jonny Müller (Mundharmonika)

 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1959

Erstsendung: 15.11.1959 | 31'35


Darstellung: