ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Walter Kolbenhoff

Der Briefträger ging vorbei


Komposition: Peter Sandloff

Technische Realisierung: Wilhelm Hagelberg, Susanne Ziege, Marianne Abegg

Regieassistenz: Willy Lamster


Regie: Gustav Burmester

St. Genis Laval ist ein kleines Dorf in Frankreichs fruchtbarer Dordogne. Tag für Tag geht der alte Michel Rocheguse - "Père Michel" ("Vater Michel") nennen ihn die Leute - von Haus zu Haus, um den Bewohnern ihre Briefe zu bringen. Aber dabei tut er etwas, was ein pflichtbewußter Briefträger eigentlich nicht tun dürfte: er bringt den Leuten nur die guten Briefe. Die Briefe, deren Inhalt die Leute traurig stimmen könnte, unterschlägt er. Auf diese Weise will er das Böse bekämpfen. Der "Père Michel" ist ein Engel in Uniform (Pressetext).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Carl WeryMichel Rocheguse
Eduard MarksDer alte Pierre
Lotte KleinDie alte Annette
Gudrun GerlachBlanche
Bruno DietrichJean
Hermann SchombergBürgermeister
Josef DahmenGriselle
Kaspar BrüninghausBardou
Herbert A. E. BöhmeSchuhmacher
Eva FiebigJosephine
Erich WeiherBauer
Marga MaasbergBäuerin
Paul SchuchMann
Jo WegenerFrau

Musikalische Leitung: Peter Sandloff

Musik: Johnny Müller (Klarinette), Hans-Günther Schindl (Akkordeon), Werner Path (Gitarre), Helmut Schafberg (Bass), Robert Hinze (Schlagzeug; Vibraphon)

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1961

Erstsendung: 26.04.1961 | 47'00


Darstellung: