ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kurzhörspiel



Eugène Ionesco

Der Automobilsalon


Vorlage: Der Automobilsalon (Le Salon de L'automobile) (Theaterstück, französisch)

Übersetzung: Gerhard Lüdtke

Komposition: Johannes Aschenbrenner

Technische Realisierung: Wilhelm Hagelberg, Kurt Gehrk, Marianne Abegg

Regieassistenz: Willy Lamster


Regie: Fritz Schröder-Jahn

"Der Automobilsalon" ist die einzige Arbeit, die Eugène Ionesco für den Rundfunk geschrieben hat. Er wendet sich damit gegen den Fanatismus der Auto-Besessenen. – Im Automobilsalon findet der interessierte Käufer Wagen und Waginnen in großer Auswahl. Ein Verkäufer weiht ihn ein in die Charakteristik der Geschlechtsfahrzeuge. Durch ungewöhnliche Werbemittel, turbulente bis konfuse Klang- und Wortkompositionen wird der Interessent schließlich zum Kauf verführt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hanns LotharHerr
Xenia PörtnerFräulein
Herbert FleischmannVerkäufer


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1960

Erstsendung: 04.01.1961 | 9'57


Darstellung: