ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Kurt Reiss

Geld spielt keine Rolle

Ein musikalisches Lustspiel


Komposition: Hans-Martin Majewski

Technische Realisierung: Lill, Stürcke, Schellhaas


Regie: Kurt Reiss

Daß es Vierlinge gibt - (na schön) ... daß diese Vierlinge auch noch Glatzen haben (mag ja noch angehn) ... daß aber diese glatzköpfigen Vierlinge mit 40 Jahren alle noch unverheiratet sind - (na, wissense, nee) ... daß nun diese Vierlinge auch noch ein Schäfchen haben, welches ihre Schwester ist (auch das noch) ... daß dieses Schäfchen alles andere als zahm ist und Haare auf den Zähnen hat wie die Vierlinge keine auf dem Kopf - (sowas kommt vor) ... daß da eine Nichte ist, die als Mann erzogen wurde - nun (nun hören Sie aber auf) ... daß diese Nichte keinen Bart hat und sich trotzdem rasieren läßt und gleich von vier Friseuren - (gräßlich) ... daß diese Friseure einen Stammkunden haben, dem die Haare pro Minute um einen Millimeter wachsen - (oh!) ... daß dieser behaarte Kunde aus der vermännlichten Nichte wieder ein Mädchen machen will - (allen Respekt) ... daß dieses Mädchen aber lieber mit Rothäuten spielt als mit Bleichgesichtern - (ist sie farbenblind?) ... daß sich am Ende aber doch ein Bleichgesicht in ihr Lasso verwickelt - und ... daß bei dieser verwickelten Geschichte auch noch behauptet wird: Geld spielt keine Rolle ... daß kann nur in einem Lustspiel passieren, das im Fasching gesendet wird, mit sehr, sehr viel Musik. (Kurt Reiss)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Ann Höling
Ernst Stankovski
Arno Assmann
Ellinor von Wallerstein
Annemarie Braun
Alfred Kuntzsch
Trude Hesterberg
Ulrich Beiger
Heinz Beck
Heinz Peter Scholz
Till Kiwe
Fritz Benscher
Kurt Marquardt
Evamaria Theilisch
Melitta Wagner
Elga Blumhoff
Werner Finck
Ilse Petri
Klaus W. Krause


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1954

Erstsendung: 08.02.1955 | 101'23


Darstellung: