ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Georg Lohmeier

Die Stadterhebung

Ein bayerischer Schwank


Vorlage: Die Stadterhebung (Theaterstück)

Technische Realisierung: Heinz Sommerfeld, Stürcke


Regie: Walter Netzsch

Die kleine Markterhebung Rading ist ein Phantasieprodukt des bayerischen Autors Georg Lohmeier und spielt in seinem Schwank "Die Stadterhebung" eine Rolle. Die Geschichte Radings ist die Geschichte eines kleinen Ortes, von dem nichts besonderes zu vermerken ist außer seinen hartnäckigen Bemühungen, das Stadtrecht zu erhalten. Der gesamte Gemeinderat ist sich einig, daß Rading nicht zurückstehen darf, wenn ringsum im Land so viele neue Städte entstehen. Nur der Wirt vom Unterbräu ist querköpfig dagegen und schwört, mit allen Mitteln die Stadterhebung zu vereiteln. Für seine Tochter Elfriede und den Sohn vom Bürgermeister, die sich seit Jahren gern mögen und heimlich verlobt sind, kommt der Streit der dickschädeligen Bauern recht ungelegen, und nur ein heiterer Zwischenfall rettet die Liebe des jungen Paares und besänftigt die erhitzten Gemüter der Radinger.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Willy RösnerBürgermeister von Rading
Justin LauterbachMartin, sein Sohn
Franz FröhlichDer Unterbräu
Hilda HetzelElfriede, seine Tochter
Michl LangHaberl, Friseur und Stadtrat
Ado RieglerDr. Wanske, Fabrikant
Willy StegerStimme
Jochen BlaimSprecher


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1955

Erstsendung: 11.09.1955 | 32'00


Darstellung: