ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



William Shakespeare

Ende gut, alles gut


Vorlage: Ende gut, alles gut ( All's Well, that Ends Well) (Theaterstück, englisch)

Übersetzung: Richard Flatter

Bearbeitung (Wort): Richard Flatter

Komposition: Mark Lothar

Technische Realisierung: Lenz, Hagemann


Regie: Walter Ohm

Bis die Ehe von Bertram und Helena zu einem guten Ende findet, bedarf es beträchtlicher weiblicher List und Tücke: Der junge Graf Bertram von Roussillion wird vom König wider seinen Willen mit der armen Arzttochter Helena vermählt. Noch vor der Hochzeitsnacht läuft der junge Ehemann davon. Wie zum Hohn schreibt er seiner verschmähten Gattin in einem Abschiedsbrief, er werde sie nie als Gemahlin anerkennen, es sei denn, sie könne ihm den Ring vorweisen, den er ständig am Finger trage, und ein Kind präsentieren, dessen Vater er sei. Nach anfänglicher Verzweiflung fasst die jungfräuliche Ehefrau Helena den Entschluss, ihrem flüchtigen Gemahl nachzureisen. Sie findet ihn in Florenz. Durch freche Täuschung und frommen Betrug bringt sie es fertig, dem Ahnungslosen den Ring abzunehmen und auch die wesentlich heiklere zweite Bedingung zu erfüllen.

Für die Hörspielbearbeitung wurde Shakespeares Lustspiel umgestaltet: Ein Narr führt durch die rasante Handlung um Liebe und Betrug. (Pressetext des Bayerischen Rundfunks 2007 anlässlich einer Wiederholungsausstrahlung)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Erwin KalserDer Narr
Erik SchumannGraf Bertram von Roussilon
Lina CarstensDie Gräfin, seine Mutter
Käthe GoldHelena
Hans LeibeltKönig
Elisabeth LennartzWitwe
Ina PetersDiana, ihre Tochter
Ernst SchlottLafeu, Ein Hofherr
Karl BurgHaushofmeister
Fritz StraßnerHauptmann Parolles
Alexander Malachovsky1. Herr
Leo Bardischewski2. Herr, Gaston
Rudolf NeumannEin Edelmann
Hans BouterwekAn- und Absage


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1956

Erstsendung: 07.08.1956 | 74'52


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Random House Audio 2006 (in der Sammlung"William Shakespeare - Das Hörspiel-Archiv")

Darstellung: