ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Jean Anouilh

Leocadia


Vorlage: Léocadia (Theaterstück, französisch)

Übersetzung: Franz Geiger

Bearbeitung (Wort): Heinz von Cramer

Komposition: Heinz Walter

Technische Realisierung: Hans Greb, Poppe

Regieassistenz: Walter Eggert


Regie: Heinz von Cramer

Amanda, die kleine Pariser Modistin, der unerwartet gekündigt worden war, findet eine neue Stellung bei einer höchst merkwürdigen alten Herzogin. Diese hat die Kündigung Amandas veranlaßt; sie will einen Neffen, der die besten Jahre seiner Jugend wegen einer Frau sinnlos vertrauert, wieder glücklich machen, indem sie Amanda veranlaßt, die Rolle jener Leocadia zu spielen. Diese Absicht mißlingt; dennoch gelingt es der Liebe Amandas, den Träumenden zum wirklichen Leben zurückzuführen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans SöhnkerDer Sprecher
Ruth HellbergAmanda, eine kleine Modistin
Heinrich SchweigerDer Prinz
Anne KerstenDie Herzogin, seine Tante
Hans LeibertBaron Hector
Fritz RaspThéophile, der Haushofmeister
Lukas AmanDer Oberkellner
Rudolf RhombergDer Taxichauffeur
Hans Joachim QuitschorraDer Eisverkäufer
Ernst G. SchiffnerDer Wirt
Wolfgang Zeiger

Musik: Heinz Walter (Klavier; Cembalo), Jupp Schmitz (Violine)

 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1959

Erstsendung: 26.05.1959 | 88'24


Darstellung: