ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


Dickie Dick Dickens - wieder im Lande


Rolf Becker, Alexandra Becker

Dickie Dick Dickens - wieder im Lande (3. Staffel: 4. Folge: Betrüge, wem Betrug gegeben)


Komposition: Walter Popper

Technische Realisierung: Günter Hildebrandt

Regieassistenz: Richard Rupprecht


Regie: Walter Netzsch

Ein Herr names Dickie Dick Dickens, Amerikaner, Taschendieb, wurde am 29.12.1957 zum neuen Hörerideol. Während der folgenden Episoden aus dem "aufsehenerregenden, sensationellen, atemberaubenden Leben des gefährlichsten Mannes von Chicago" gab es von Dickies fransenbehängter, grüner Wildlederjacke bis zur biederen, blonden Freundin Effie kein Detail, das die sich ständig vermehrende Dickens-Gemeinde nicht im Schlaf hersagen konnte. ... Die überzogene Kunstfigur wurde als real akzeptiert. Wetten kursierten, ob es den Verbrecher nun gegeben habe oder nicht. (Aus dem Booklet der CD-Ausgabe)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Fritz Wilm Wallenborn1. Sprecher
Ernst Seiltgen2. Sprecher
Karl-Heinz SchrothDickie Dick Dickens
Ursula KubeEffie Marconi
Erik JeldeOpa Crackle
Richard KleyBonco
Fritz KornLeutnant Fernando Fernandez
Fritz StraßnerSeñor Arrastate Ramorro
Fritz RaspDon Pepito
Anton ReimerMr. Miller
Erwin FaberManuel Alvarez
Sidon SindelarRadiosprecher/W. P. Hitchincoble


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1960

Erstsendung: 18.02.1960 | 28'15


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der HörVerlag 2004 (unter dem Titel "Dickie Dick Dickens, der Revolutionsheld")

Darstellung: