ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Heinz Kohlhaas

Frau Violetts Träume


Komposition: Hans Winterberg

Technische Realisierung: Angela Faith

Regieassistenz: Wolfgang Rindfleisch


Regie: Fritz Wilm Wallenborn

Die anscheinend sehr seriöse Frau Violett pflegt die alternden und kränklichen Damen, die sich ihrer Obhut anvertrauen, damit zu erschrecken, daß sie Erkundigungen über ihr Vorleben einholt. Die peinlichsten Vorkommnisse daraus gibt sie dann vor den versammelten Damen des Heims zum besten, wobei sie vorschützt, diese Dinge lediglich geträumt zu haben. Eine der Damen stirbt an einem Herzschlag, die andere kommt ins Irrenhaus. Die nächste nun soll Fräulein Clevers sein. Aber sie erkundigt sich ihrerseits nach der Vergangenheit Frau Violetts. Sie täuscht ein Telefongespräch vor, in dem sie angeblich die Polizei verständigt. Frau Violett, die es mitanhören muß, nimmt eine tödliche Dosis Morphium. Das hatte freilich Fräulein Clevers nicht gewollt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Anne KerstenFrau Violett
Mila KoppFräulein Clevers
Gertrud SpalkeFrau Kordes
Ilva GüntenFräulein Fischer
Edith Schultze-WestrumFrau Weiss
Veronika Fitz
Charlotte Krüger
Else Kündiger
Maria Stadler
Leo Bardischewski
Fred Kallmann
Harald Mannl


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1959

Erstsendung: 26.01.1960 | 60'18


Darstellung: