ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Menander

Das Schiedsgericht


Vorlage: Genauer Vorlagentitel unbekannt (altgriechisch)

Bearbeitung (Wort): Carl Dietrich Carls

Komposition: Walter Baumgartner

Technische Realisierung: Günter Hildebrandt, Irmgard Ringseisen

Regieassistenz: Richard Rupprecht


Regie: Walter Ohm

Ein geiziger Großvater muss ein Schiedsgericht über sein Enkelkind halten. Dessen unglückliche Mutter Pamphile hatte das Kind ausgesetzt, weil es nur fünf Monate nach ihrer Hochzeit mit Charisios zur Welt gekommen war. Ein Skandal wurde so vermieden, doch zerstörte das Baby die bis dahin glückliche junge Ehe. Schließlich stellt sich heraus, dass Charisios der Vater des Kindes ist. (Pressetext zur Fassung des Österreichischen Rundfunks)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Arthur PipaCharisios
Ina PetersPamphile
Hans LeibeltSmikrines
Karl LieffenChairestratos
Helen VitaHabrotonon
Hans ClarinOnesimos
Lina CarstensSophrone
Hans ThimigSyriskos
Bruno HübnerDaos


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk

Erstsendung: 23.10.1960 | 58'30


Darstellung: