ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Hans Henny Jahnn

Neuer Lübecker Totentanz


Vorlage: Neuer Lübecker Totentanz (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Hans Gerd Krogmann

Komposition: Yngve Jan Trede


Regie: Hans Gerd Krogmann

Die Dichtung von Hans Henny Jahnn erinnert an die Mysterienspiele des Mittelalters. Die Figuren aus dem Totentanz-Fries der Lübecker St. Marien-Kirche bilden einen Flüsterchor. Im Mittelpunkt steht das Streitgespräch zwischen dem "alten" Tod, der die Menschen erlöste, und dem anonymen, sinnlos wütenden "neuen" Tod. Ein "teuflischer Berichterstatter" kommentiert das Geschehen zynisch.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wolfgang ReichmannDer feiste Tod
René DeltgenTod
Herbert FleischmannBerichterstatter
Ursula von ReibnitzMutter
Peter KnerJunge Mensch
Wolfgang ArpsPrinz
Norbert KappenWanderer
Kurt EbbinghausDie arme Seele
Franz-Josef SteffensDer Knecht
Rudolf Jürgen BartschSprecher
Manfred HeidmannStimme
Gisela Claudius
Mira Hinterkausen
Sigrun Höhler
Harry J. Bong
Manfred Georg Herrmann
Anton Ippen
Hans Neubert


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1965

Erstsendung: 20.11.1965 | 71'15


Darstellung: