ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Dieter Waldmann

Scheherazade



Regie: Hans Bernd Müller

Drei alte Damen bewohnen ein Zimmer im Altersheim. Der letzte Abschnitt eines alltäglichen Lebens ist angebrochen. Denn alltäglich war dieses Leben eigentlich für alle drei: Für die vornehm tuende, rechthaberische Oma Petersen, die niemand etwas Besseres gönnt; für die einfache, ständig ihr Testament ändernde Oma Mikotschek; für die altjüngferliche Oma Kuske, die sich plötzlich einen Ehemann erfindet. Immer wieder erzählen sie einander ihr Leben, kritisieren, übertreiben, dramatisieren, um die Langeweile zu übertönen. Eines Tages kommt eine neue Heimbewohnerin ins Zimmer. Betty Blume, die ein seltsames Gefühl von Welterfahrenheit mit sich bringt. Sie wagt es, sich Violetta Stefanska zu nennen, ihre Bahre als Sänfte zu bezeichnen, sie wagt es sogar, Oma Petersen zu widersprechen. Die Omas Mikotschek und Kuske blühen sichtlich auf, lassen sich von den phantasievollen Schwindeleien und Anekdoten der Betty Blume aufmuntern und erfreuen. Nur Oma Petersen wird galliger denn eh und je, denn ihre Macht in diesem Zimmer ist im Schwinden. Da entschließen sich die restlichen Insassen, aus Oma Petersens Herrschaftsbereich zu fliehen. Sie warten, bis die Nacht hereingebrochen ist.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Tilla DurieuxBetty Blume
Agnes WindeckClara Petersen
Trudik DanielWilhelmine Mikotschek
Dorothea ThiessAdele Kuske
Gudrun GenestSchwester Ursel
Valentin KlausOskar, Krankenwärter


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / Radio Bremen / Süddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 08.01.1965 | 51'15


Darstellung: