ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Edoardo Anton

Tod eines Prachtfinken

übersetzt aus dem Italienischen


Übersetzung: Harald Schreiber

Technische Realisierung: Reinhart Henke, Gisela Büttig

Regieassistenz: Andreas Weber-Schäfer


Regie: Cläre Schimmel

Der Gymnasiallehrer Lanfranchi aus der Provinz fährt in die Universitätsstadt, um dort die Umstände, die zum Tod seines Sohnes führten, zu ergründen. Die Berichte von Freunden und Bekannten weichen voneinander ab. Die Nachforschungen bringen dem Lehrer keine Klarheit darüber, ob sein Sohn durch Selbstmord oder durch einen Unglücksfall ums Leben gekommen ist. Je mehr er in Erfahrung bringt, um so undeutlicher wird das klare Bild, das er sich bisher von seinem Sohn gemacht hatte. Auf der Suche nach der Wahrheit sieht sich Lanfranchi am Ende einem Mosaik von bloßen Mutmaßungen gegenüber, das sich nicht mehr zu einem sinnvollen Ganzen zusammenfügen lässt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Heinz KlevenowProfessor Lanfranchi
Hans MahnkeHerr Petrillo
Karin LienewegFräulein Boldoni
Inge MeyselFrau Boldoni
Walter BluhmBaron Ranelli
Karin EickelbaumRita
Maria KörberEmma
Klaus HöhneEin Kunde
Hannes FingerMauro
Peter StriebeckGustavo
Michael ParylaMimmo
Susanne EggersDie reiche Kundin
Herbert SebaldAlter Kunde
Dorothea NowackMädchen
Tonio von der MedenJunger Mann
Andreas Weber-SchäferErster Spieler
Peter LakenmacherZweiter Spieler
Carl Gottfried von EinemDritter Spieler
Klaus Höhne


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Südwestfunk

Erstsendung: 23.04.1965 | 50'55


Darstellung: