ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Dieter Hasselblatt

Das Spiel Kaschmandar


Technische Realisierung: Hans Wurm, Liane Meiser

Regieassistenz: Lothar Timm


Regie: Hans Bernd Müller

Im Hörspiel werden zwei Daseinsebenen gemischt, das Geschehen der beiden Handlungsstränge bleibt klar ersichtlich, trotzdem hat der Zuhörer das Gefühl, beides gehört unmittelbar zusammen. Es regiert die gleiche Intensität, sie beherrscht die von ihr wie mit einer Krankheit befallenen Menschen und verwandelt sie. Die Fürstin aus der orientalischen Geschichte genau wie die junge Frau, die ein normal-modernes Alltagsleben unserer Zeit führt. Auch die beiden Männergestalten gleichen sich, beide wollen jung, anerkannt, geliebt, elastisch bleiben und mit nichts an ihr fortschreitendes Alter erinnert werden - der orientalische Fürst ebenso wie der Geschäftsmann im Jahre 1964. Beide betrügen ihre Frauen, weniger, weil sie eine Abwechslung haben oder gar ihre Frauen kränken wollen, sondern weil sie sich durch die junge Gefährtin ihre vermeintliche Jugend bestätigen möchten.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Paul DättelRauhe Stimme
Agnes FinkFrau
Heinz SchimmelpfennigMann


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk / Bayerischer Rundfunk 1965

Erstsendung: 12.06.1965 | 43'49


Darstellung: