ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Forbes Bramble

Die Würfel


Vorlage: Die Würfel (Schauspiel, englisch)

Übersetzung: Peter Sebastian


Regie: Fränze Roloff

Die Helden dieses Hörspiels sind zwei Würfel. Sie gewinnen im Verlauf der Handlung eine gespenstische Macht, werden zu Richtern, die Schuldsprüche fällen, zu einer Gottheit, die über Leben und Tod entscheidet, geheimnisvoll, undurchsichtig, grausam. Diese Autorität erhalten die Würfel durch drei Gefangene in einer Zelle, die zunächst nur mit ihnen spielen, dann an sie glauben, sie anbeten, sich bedingungslos ihrem Urteil unterwerfen. Und die Gefängiszelle wird darüber zu einem Sinnbild unserer Welt, in der ein Fetisch, ein vom Menschen Gemachtes, Herrschaft über den Menschen gewinnt und ihn verführt - zum Guten, zum Bösen. Frobes Bramble ist ein junger englischer Dramatiker aus der Schule Becketts und Pinters, der sich mit seinem ersten abendfüllenden Schauspiel bei den Edinburgher Festspielen 1961 der Öffentlichkeit vorstellte.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Sigfrit SteinerAlter Mann
Karl Maldek2. Gefangener
Ernst von Klipstein3. Gefangener
Kurt SöhningWärter


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1961

Erstsendung: 11.12.1961 | 62'25


Darstellung: