ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Bernd Grashoff

Besichtigung eines Ausweichziels


Technische Realisierung: Hans Greb, Dagmar Schlandt

Regieassistenz: Alexander Malachovsky


Regie: Hermann Wenninger

Der Bauunternehmer Byron Edelen hat seine Firma dadurch vor dem Bankrott gerettet, daß er einen militärischen Auftrag übernahm. Er hat Basen für den Abschuß jener Projektile gebaut, die einen "großen Vergeltungsschlag" ausüben können. Obwohl alles unter Tarnung und strenger Geheimhaltung vor sich geht, erfährt er durch einen Zufall den Namen einer Stadt, die im Ernstfall Objekt der Vernichtung sein soll. Er besichtigt diese Stadt als Tourist. In der Begegnung mit dieser Stadt und ihren Menschen durchlebt er Schritt für Schritt das atomare Inferno und ward sich der Fragwürdigkeit all der Argumente bewußt, die er bisher gedankenlos akzeptierte.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Christine OstermayerKristina Horski
Heinz BaumannByron Edelen
Max MairichOnkel Ben
Hans KorteGibson
Georg KostyaStudent
Rosemarie von SchachHostess
Eduard LoibnerKellner
Lieselotte KaschnitzkyZana
Hanns Ernst JägerNachtportier
Wolfgang BüttnerGeneral


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk / Deutsches Rundfunkarchiv 1967

Erstsendung: 16.01.1968 | 71'42


Darstellung: