ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Werner Helmes

Dunkelziffer


Technische Realisierung: Roland Seiler, Meiser

Regieassistenz: Bernd Lau


Regie: Hans Gerd Krogmann

Kindesmißhandlungen gehören bekanntlich hierzulande zu den häufigsten kriminellen Delikten. Zugleich weist dieses Vergehen eine überaus hohe Dunkelziffer auf, denn es spielt sich zumeist hinter verschlossenen Türen in den "eigenen vier Wänden" ab. Die Öffentlichkeit erfährt oft nur von spektakulären Fällen. Das Hörspiel schildert einen solchen spektakulären Fall von Kindesmißhandlung mit tödlichem Ausgang, begangen an einem Jungen. Für die alarmierte Nachbarschaft steht der Schuldige sogleich fest: es kann nur ein Außenseiter sein. Die Tatsache, daß der Junge Kontakt zu diesem Außenseiter hatte, genügt allein schon als Beweis. Kommissar Trimbs hat Mühe, das Mißtrauen der Leute und seiner Kollegen, ihre allzu fixen Vorurteile abzubauen, um die wahren - und wie immer in solchen Fällen - traurigen Umstände des Verbrechens aufzudecken.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Robert MichalKommissar Trimbs
Bodo Primus1. Beamter
Hanns Bernhardt2. Beamter
Gert KellerPolizeidirektor
Manfred HilbigLeo Kiefer
Ulrich MatschossHerr Schneider
Otti SchützFrau Schneider
Gian Fadri TönduryCarlo 1
Gerhard RemusCarlo 2
Alexander HöllerCarlo 3
Dagmar BerghoffStimme
Peter Uwe Arndt1. Polizist
Günther Backes2. Polizist
Ellen XenakisKellnerin
Robert RathkeAlter Mann
Margarete Salbach1. Frau
Maria Majewski2. Frau
Helene Elcka3. Frau
Isolde BräunerLehrerin
Christine DavisLucy


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1970

Erstsendung: 29.09.1970 | 60'00


Darstellung: