ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Jaromir Ptácek

Weinen um Herrn Jeremias


Vorlage: Weinen um Herrn Jeremias (Pláč pro pana Jeremiáše) (Theaterstück (Lustspiel), tschechisch)

Übersetzung: Heinrich Kunstmann

Komposition: Enno Dugend


Regie: Raoul Wolfgang Schnell

Ein Mann wurde angefahren und liegt auf der Straße. Er, der stumm bleibt, und nicht Herr Jeremias, die Hauptfigur, ist Mittelpunkt des Geschehens. Jeremias entdeckt den Zusammengebrochenen zuerst; nach und nach kommen andere Passanten hinzu. Sie ergehen sich in Mutmaßungen darüber, wer für den Fall zuständig sein könnte, und was zu tun sei. Jeremias aber, stolz darauf, daß er den Unfall zuerst bemerkt hat, möchte Zeugen gewinnen, die sein Verhalten und seine Aussagen bestätigen. Doch von den Zuschauern verdrückt sich einer nach dem anderen; jeder hat einen anderen Vorwand für seine mangelnde Bereitschaft zu tatkräftiger Hilfe. Als der Tod des Verunglückten festgestellt wird, gerät Jeremias sogar in den Verdacht, der Mörder zu sein, - und resignierend läßt er sich abführen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wolfgang ReichmannJeremias
Mila KoppAlte Frau
Günther SauerWichtiger Herr
Heiner SchmidtLehrer
Christoph QuestJunger Mann
Ursula LangrockMüde Frau
Giselheid HönschJunges Mädchen
Franz-Josef SteffensBetrunkener Mann
Hanns Ernst JägerArzt
Raoul Wolfgang SchnellReporter
Sigi Harreis
Margarete Salbach
Viola Weissner
Friedrich von Bülow
Gert Keller
Horst-Werner Loos
Gerhard Remus
Frank Scholze
Helmut Woestmann


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Bayerischer Rundfunk

Erstsendung: 22.11.1967 | 38'40


Darstellung: