ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Ernst Meister

Das Souvenir



Regie: Cläre Schimmel

Dies ist ein Dialog zwischen Großvater und Enkel in einer Neubauwohnung am Rande der Großstadt. Dort leben sie zusammen: der kleine Junge, der krank im Bett liegt und nicht hinunter auf die Straße kann, und der alte Mann, der durch eine Kriegsverletzung zum Invaliden wurde. Von draußen dringt der Lärm spielender Kinder herein, ein "friedfertiger" Lärm, der sich aber gleichermaßen stimulierend wie störend in Großvaters heroische Kriegsgeschichten einzumischen beginnt. Außer sich vor Zorn und Erregung greift dieser schließlich zum äußersten Mittel: Es ist eine französische Eierhandgranate, Souvenir aus jenen Tagen vor Verdun, das dem "grausamen" Spiel da unten nun ein Ende machen soll.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ernst Fritz FürbringerDer Großvater
Andreas PetersenDer Knabe


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1973

Erstsendung: 11.03.1973 | 13'15


Darstellung: