ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Science Fiction-Hörspiel


Hörspiel-Boutique


Isaac Asimov

Der Fall Sebatinsky


Vorlage: Der Fall Sebatinsky (Erzählung, amerikanisch)

Bearbeitung (Wort): Werner Klippert

Technische Realisierung: Eduard Kramer, Adeltraud Schumann

Regieassistenz: Wolf Quiel


Regie: Werner Klippert

Daß ein Name buchstäblich alles verändern kann, wenn man an ihm nur einen Buchstaben verändert, erfährt Alice Argot von ihrem Jugendfreund, der auf der Durchreise von Amerika nach Wien bei ihr herein schaut Für die Umwelt hat es den Anschein, als habe sich nichts verändert, aber in Wahrheit hat eine witzige politisch- psychologische Aktion die Welt vor Schlimmem bewahrt Schlimm bleibt nur, daß solch menschenfreundliches Unternehmen geheim bleiben muß, daß also die Vernunft nur mit List und auf Schleichwegen ihr immer gefährdetes Ziel erreichte (Asimovs Vorlage erfuhr eine entscheidende Veränderung, indem nicht eine Macht aus dem Weltraum, sondern ein Friedensforscher den weltverbessernden Trick versuchte).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Kurt SowinetzDr. Franz J.
Karin BuchaliAlice Argot
Kurt SchmidtchenSebatinsky
Hans Paul SchmelingLeutnant
Siegfried NürnbergerOberst Henry Berg
Hans TimerdingDr. Kristow
Maria WullingerSophie
Gerlach FiedlerDr. Specht


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk 1971

Erstsendung: 12.12.1971 | 29'36


Darstellung: