ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Franz Xaver Kroetz

Wer durchs Laub geht


Vorlage: Männersache (Theaterstück)


Regie: Horst H. Vollmer

"Das hat keinen Sinn auf die Dauer. Ich sag es dem Otto, aber er will es einfach nicht glauben. Er will unbedingt der Herrscher sein und ich mag nichts. Ich bin auch wer ... Ich hab ihn gern, den Otto, aber das muß man ihm austreiben, daß er seinen Spaß davon hat, daß er auf mir herumtrampeln tut..." Martha, Besitzerin eines kleinen Metzgerladens, führt seit einiger Zeit Tagebuch; mit diesen Sätzen beschreibt sie ihr Verhältnis zu Otto, Gelegenheitsarbeiter ohne festen Wohnsitz, der bei ihr untergekrochen ist. Otto sieht sich in seiner Rolle als Mann durch das Zusammenleben mit einer Frau, die mehr verdient als er, selbständig ist und überdies die "weibliche" Unterwürfigkeit vermissen läßt, bedroht. Er versucht, seinen Minderwertigkeitsgefühlen zu begegnen, indem er Martha zeigt, daß sie als wenig attraktive, nicht mehr ganz junge Frau auf ihn und sein Mitleid angewiesen ist.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Veronika FitzMartha
Josef BierbichlerOtto


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1978

Erstsendung: 19.06.1978 | 72'10


Darstellung: