ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Jostein Gaarder

Das Weihnachtsgeheimnis (8. Folge: 8. Dezember: Anno 1499 bis 1402 oder Durch Jütland ins mittelalterliche Deutschland)


Vorlage: Das Weihnachtsgeheimnis (Geschichte in 24 Türen, norwegisch)

Übersetzung: Gabriele Haefs

Bearbeitung (Wort): Hermann Naber

Komposition: Cornelius Schwehr

Technische Realisierung: Peter Kainz, Jean Szymczak, Venke Decker

Regieassistenz: Matthias Seymer


Regie: Hermann Naber

8. Dezember: ... ein Zipfel der himmlischen Herrlichkeit, der sich auf die Erde verirrt hat... Anno 1499 bis 1402 oder Durch Jütland ins mittelalterliche Deutschland: Heute morgen wird Joachim von Mama geweckt. Er hat verschlafen. Aber damit Mama nichts von den Zetteln merkt, muss die achte Tür bis nach der Schule warten. Doch auch jetzt wird er aufgehalten: Vor dem Gartentor wartet ein Überraschungsbesuch auf ihn. Zu Hause öffnet er schnell den Kalender, bevor Mama von der Arbeit kommt. Das Bild zeigt einen Schäfer, der ein Lamm auf der Schulter trägt. Elisabet war den Tränen nahe. Ihr Glockenlamm war verschwunden. Seit dem Kaufhaus rannte sie hinter ihm her, um sein weiches Fell zu streicheln, und nun ging es zum zweitenmal verloren. Doch da brachte ein Mann das Lamm zurück und reichte Josua die Hand.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Nikolaus KwasniewskiJoachim
Christiane LeuchtmannMama
Manfred SteffenDer alte Johannes
Dorothea SellElisabet
Verena von BehrEfiriel
Hellmut LangeJosua
Axel WernerJacob
Gerd WamelingErzähler


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 1999

Erstsendung: 08.12.1999 | 14'10


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Hörverlag 2003


AUSZEICHNUNGEN

  • CD des Monats Dezember 1999 (IfaK, Institut für angewandte Kindermedienforschung Stuttgart)

Darstellung: