ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Jostein Gaarder

Das Weihnachtsgeheimnis (9. Folge: 9. Dezember: Anno 1378 bis 1304 oder Von Hamburg nach Hameln)


Vorlage: Das Weihnachtsgeheimnis (Geschichte in 24 Türen, norwegisch)

Übersetzung: Gabriele Haefs

Bearbeitung (Wort): Hermann Naber

Komposition: Cornelius Schwehr

Technische Realisierung: Peter Kainz, Jean Szymczak, Venke Decker

Regieassistenz: Matthias Seymer


Regie: Hermann Naber

9. Dezember: ... sie hatten nämlich ein feierliches Versprechen gebrochen... Anno 1378 bis 1304 oder Von Hamburg nach Hameln: Was hatte der alte Johannes im Weggehen gemurmelt? SABET?-TEBAS? Joachim schreibt die Wörter in ein Buch und rätselt den ganzen Nachmittag an ihnen herum. Am nächsten Morgen öffnet er die 9.Tür. Das Bild zeigt einen Flöte spielenden Mann. Im Jahre 1378 drängten sich drei heilige Schafe und ein Glockenlamm in Hamburg über den Markt. Ihnen folgten zwei Schäfer. Dahinter versuchte ein kleines Mädchen mit ihnen Schritt zu halten, und hinter dem Mädchen folgte ein Engel. Doch plötzlich stolperte das kleine Mädchen über die Deichsel eines Karrens, während der Rest des Pilgerzuges den Marktplatz schon wieder verließ.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Nikolaus KwasniewskiJoachim
Christiane LeuchtmannMama
Friedhelm PtokPapa
Manfred SteffenDer alte Johannes
Dorothea SellElisabet
Verena von BehrEfiriel
Hellmut LangeJosua
Erika GrajenaMarktfrau
Gerd WamelingErzähler


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 1999

Erstsendung: 09.12.1999 | 13'30


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Hörverlag 2003


AUSZEICHNUNGEN

  • CD des Monats Dezember 1999 (IfaK, Institut für angewandte Kindermedienforschung Stuttgart)

Darstellung: