ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Tove Jansson

Die Zuhörerin


Vorlage: Die Zuhörerin (Erzählung, finnisch)

Übersetzung: Verena Reichel

Technische Realisierung: Karl-Heinz Stoll, Heide-Gisela Jensen

Regieassistenz: Rieke Müller-Kaldenberg


Regie: Hans Dieter Schwarze

Tante Gerda, die Hauptfigur, taucht nur kurz und sporadisch auf. Man erfährt von ihr hauptsächlich aus den Dialogen zweier jüngerer Paare aus ihrer Verwandtschaft; sie scheint das Zuhören zum Inhalt ihres Lebens gemacht zu haben, und es gibt keinen im Familienkreis, der ihr nicht schon seine intimsten Sorgen und Nöte anvertraut hätte. Die schrittweise Verwandlung dieser Figur, die so selbstverständlich in das Familienleben integriert war wie ein Möbelstück, kommt der Zerstörung eines Mythos gleich. Sie, nach deren eigenen Bedürfnissen nie jemand gefragt hat, findet erst im Alter den Mut, sich auf ihre Weise Befriedigung und ein boshaftes Vergnügen - diesmal auf Kosten der anderen zu verschaffen.

Tove Jansson, 1914 in Helsinki geboren, wurde weltweit bekannt durch die "Mumin"-Figur und -Familie; auch in Deutschland eroberte sich diese Serie drollig gezeichneter Fabulierkunst die Kinderwelt. (Historischer Pressetext; Tove Jansson verstarb 2001)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Blandine EbingerTante Gerda
Inge LangenCamilla
Edgar WiesemannRunar, ihr Gatte
Bernd HerbergerSven
Erik SchumannEric
Karin von WangenheimSerine Frau Anna
Ralf Voss-SteffenhagenUrban


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1975

Erstsendung: 28.12.1976 | 34'59


Darstellung: