ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Helmut Pfisterer

Panik in der Nacht



Regie: Helmut Brennicke

Schlaflos liegend, denkt ein Mann über seine Ehe nach, die noch nicht zerbrochen, aber schal geworden ist, inhaltslos, wie er meint, monoton wie das Geräusch des Regens, der draußen niedergeht. Die unerfüllten Träume seiner Jugend verfolgen ihn und werden zur Qual. Er beschließt, auszubrechen. Schon steht er, von seiner fassungslosen Frau kaum gehindert, an der Tür, als ihn das verschlafene Stimmchen seines Kindes erreicht.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Herbert MenschingEr
Doris SchadeSie


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1966

Erstsendung: 05.08.1966 | 35'03


Darstellung: