ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Antonin Pridal

Die Parzen

übersetzt aus dem Tschechischen


Übersetzung: Heinrich Kunstmann


Regie: Hermann Wenninger

Pridals Hörspiel, das zweite, das er geschrieben hat, verbindet auf eigenwillige Weise balladeske Elemente der Volkskunst mit Formkategorien des modernen Hörspiels.

Im ersten Jahr des Ersten Weltkrieges, in einem Dorf, dessen Männer fast alle an der Front sind, erwartet eine junge Frau ihr erstes Kind. Mit ihr gemeinsam warten drei Frauen auf die Niederkunft, um ihr beistehen zu können. In ihren Gedanken "spinnen sie den Schicksalsfaden", sie ahnen das Leben des Kindes voraus. Es ist Krieg, Verfolgung, Tod - oder vielleicht die Rettung für ein besseres künftiges Leben? "Das ist" - so beschreibt der Autor sein Thema - "weder ein Spiel von der Unausweichlichkeit des Schicksals noch von weiser Prophezeiung. Es bringt lediglich uralte Erfahrungen in Erinnerung. Selbst die sagenhaften Parzen haben nichts vorausgesagt, sondern einfach das Vermutliche gewählt. Falls es Parzen gäbe: sie brauchten über die Zukunft nichts zu wissen. Es genügte, die Vergangenheit zu kennen. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans MahnkeAlter Bauer
Mila KoppKathrine
Anne KerstenAgnes
Elisabeth FlickenschildtTherese
Christine OstermayerMarie
Cordula TrantowTonie
Paul KlingerSprecher


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin / Bayerischer Rundfunk 1969

Erstsendung: 08.09.1969 | 32'18


AUSZEICHNUNGEN

  • Hörspielwettbewerb der CSSR 1968 (1. Platz)
  • internat. Wettbewerb zwischen Prag, Warschau, Zagreb 1968 (für das tschechische Originalhörspiel) (2. Platz)

Darstellung: