ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Giorgio Manganelli

Himmlische Zweifel


Übersetzung: Alice Vollenweider


Regie: Oswald Döpke

Dies ist der quasi außerirdische Dialog zwischen einem provokativen A., von dem man nicht genau weiß, ob es sich um einen Engel oder einen Teufel handelt, und einem B., dessen Heiligsprechung auf der Erde im Gange ist, eine Situation und Sache, bei der sich B. ziemlich unwohl fühlt; denn er ist nicht imstande, zu sagen, wer die Wunder, die ihm zugeschrieben werden, in Wirklichkeit vollbracht hat. - Der Schluß ist sehr "manganellianisch" pointiert: Vielleicht verzichtet B. auf seine Wunder, um - jenseits der Kanonisierung - ein echter Heiliger, d.h. ein Provokateur zu werden?

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wolfgang ReichmannA
Herbert MenschingB


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1975

Erstsendung: 29.06.1975 | 26'20


Darstellung: