ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Klaus Kantor

Der graue Wolf


Technische Realisierung: Hans Greb, Ingola Müller-Trenck

Regieassistenz: Alexander Malachovsky


Regie: Otto Kurth

Der Direktor des Gymnasiums einer norddeutschen Kleinstadt ist modern: Politische Bildungsstunden gehören zum Unterrichtsstoff der Oberklasse. Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens haben sich den Schülern gestellt, die mit ihren Fragen keinen Respekt kannten. Anders ist ihr Verhalten, als der Direktor einen betagten Herrn einlädt, der eine bedeutende militärische Laufbahn hinter sich hat und am Ende des Zweiten Weltkrieges eine spektakuläre Rolle gespielt hat. Sind die Schüler der Faszination der historischen Figur erlegen? Der Gast konnte jedenfalls seine anachronistischen Gedanken unwidersprochen vortragen. Der Direktor ist der Held des Augenblicks bis der Fall scharfe Kritik von draußen findet. Plötzlich sieht er sich sehr allein gelassen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Alfred SchieskeArmbruster, Gymnasialdirektor
Siegfried NürnbergerLüdessen, Lehrer
Jörg SchleicherMüller zur Heyde, Lehrer
Herbert FleischmannBrömes, Lehrer
Hans Michael RehbergDölk, Lehrer
Herbert TiedeDr. Gödde
Henry VahlFrähmke, Schuldiener
Christoph QuestUwe, Schüler
Hans Peter HermansenSölken, Schüler
Hellmut LangeOehrn, Redakteur


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1969

Erstsendung: 03.03.1969 | 50'57


Darstellung: