ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Hermann Moers

Kleiner Sittenlehrgang


Technische Realisierung: Villinger, Guggenberger

Regieassistenz: Willy Lamster


Regie: Gert Westphal

Obwohl der Begriff "Sitte" im heutigen Alltagsjargon einen merkwürdigen Bedeutungswandel durchgemacht hat, ist der kleine Sittenlehrgang, den sich der Autor ausgedacht hat, keine pornographische Instruktionsstunde. Aber er ist auch keineswegs eine Lektion in sittlichem Verhalten. Seine erste Formel lautet: "Arbeite, um zu besitzen; besitze, um nicht mehr zu arbeiten." Jedoch Wendel Rotacker, gelernter Schmied, macht der Unternehmensleitung, die ihre Arbeiter durch den Lehrgang zu äußerster Leistung anspornt, einen Strich durch die Rechnung. Er funktioniert den Sittenlehrgang einschließlich der Sittenlehrerin um, so daß aus ihm etwas wird wie ein Aktionsprogramm für Mit- und demokratische Selbstbestimmung.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Claudia SiegleLerke Meininger
Peter MosbacherWendel Rotacker
Heinz G. LückPersonalchef
Sigrid Hausmann1. Verkäuferin
Horst Michael NeutzeArbeiter
Wiebke Paritz2. Verkäuferin
Manfred SteffenKassierer
Rudolf FennerÄlterer Arbeiter


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Süddeutscher Rundfunk 1970

Erstsendung: 08.12.1970 | 40'45


Darstellung: