ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Joergen Lindgreen

Einmal hab ich beim Skat einen Joint gewonnen – das war in Wernigerode

übersetzt aus Dänischen


Übersetzung: Michael Günther, Marianne Weno

Technische Realisierung: Jost Hermann, Brigitte Hermann


Regie: Hans Dieter Schwarze

Im Mittelpunkt steht ein alter Mann, der sich, vitaler als seine gesamte Familie, mit allen möglichen und unmöglichen Arbeiten, Plänen und Projekten beschäftigt. Er malt und war auf der Walze, er erfindet und war aktiver Gewerkschafter, er will einen Roman geschrieben und Stalin getroffen haben, er ist mit seinen Gedanken auf dem Mars oder macht Putz im Altersheim. Er schimpft, hilft, liebt und erinnert sich. Einzig seine Enkelin Karina scheint nach seiner Art zu schlagen.

Jorgen Lindgreen, 1936 geboren, lebt als Lektor und Schriftsteller am Geburtsort seines großen dänischen Landsmanns H. C. Andersen in Odense auf der Insel Fünen. Zunächst waren soziale und politische Probleme Schwerpunkt seiner realistischen Arbeiten, von denen auf deutsch 1970 "Die Werft" und 1973 "Der Kupferbauer" erschienen sind.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
René DeltgenDer Maler
Edith HeerdegenDie Mutter
Alexander MayStefan
Karin SchlemmerIda


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1973

Erstsendung: 28.10.1973 | 42'54


Darstellung: