ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Ted Allan, Gabriel Arout, Roger Mac Dougall

Gog und Magog


Vorlage: Double Image (Theaterstück, englisch (Kanada))

Übersetzung: Hans Weigel

Bearbeitung (Wort): Alexander Koval

Komposition: Friedrich Scholz

Technische Realisierung: Horst Dähne, Czekalski


Regie: Ulrich Gerhardt

Henry, ein erfolgloser Maler und Musiker, hat plötzlich einen Doppelgänger. Der gleicht ihm äußerlich aufs Haar, ist aber im Wesen das genaue Gegenteil: selbstsicher, energisch, ein Erfolgstyp. Obwohl der Doppelgänger zunächst keinen ernsthaften Schaden anrichtet, sondern nur Henry, seine Frau und seine Schwiegermutter etwas durcheinanderwirbelt, behauptet Inspektor Gordon von Scotland Yard allen Ernstes, diese Sache werde mit einem Mord enden. Und er widmet dem Doppelgänger alle erdenkliche Aufmerksamkeit. Der aber versteht die Kunst, sich im entscheidenden Moment unsichtbar zu machen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Peer SchmidtHenry Fanshaw
Elfriede IrrallElsa, seine Frau
Lola MüthelEdith Billingsley, seine Schwiegermutter
Paul EsserErnest, sein Onkel
Wolfgang SpierHill, Sekretär
Martin HirtheInspektor Gordon


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1968

Erstsendung: 29.01.1968 | 89'21


Darstellung: