ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Shichiro Fukazawa

Schwierigkeiten beim Verständnis der Narayama-Lieder


Vorlage: Schwierigkeiten beim Verständnis der Narayama-Lieder (Roman, japanisch)

Bearbeitung (Wort): Helmut Huber

Technische Realisierung: Werner Krumm, Gerda Schneider


Regie: Horst Loebe

Das archaische Thema des japanischen Autors ist der Hunger. Er diktiert die Bräuche der Bewohner eines verlorenen Dorfes in den unfruchtbaren Bergen. So wurde es dort Sitte, daß die alten Leute, wenn sie 70 Jahre geworden sind, "zum Narayama pilgern" - in die Berge, wo sie ausgesetzt wurden. - Mit antiker Unentrinnbarkeit entwickelt sich das Schicksal der alten 0 Rin, die entschlossen ist, ihre Pilgerfahrt anzutreten, als die Zeit dazu gekommen ist. - Der Autor läßt uns etwas ahnen von der Härte dieser "Urzeit" und macht uns zugleich nachdenklich über unsere eigenen gesellschaftlichen Systeme.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Heinz SchimmelpfennigErzähler
Grete WurmO Rin
Herbert MenschingTappei
Maria KörberTama-Yan
Wolfram WenigerKesakichi
Sylvia HeidMatsu-Yan
Paul Walter JacobMata-Yan
Anfried KrämerJiro
Traugott BuhreTeru-Jan
Matthias FuchsEin junger Mönch
Karl-Hans MeuserMännerstimme
Ingo DiekmannKind
Lydia BobekKind


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1972

Erstsendung: 29.01.1973 | 63'30


Darstellung: