ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Bertolt Brecht

Leben des Galilei


Vorlage: Leben des Galilei (Theaterstück)

Bearbeitung (Wort): Rudolf Noelte

Komposition: Hanns Eisler

Bearbeitung (Musik): Friedrich Scholz


Regie: Rudolf Noelte

Galileo Galilei (1561-1642) hatte durch seine Forschungen (Entdeckung der Jupitermonde 1610) das damals neue kopernikanische Weltbild bestätigt, nach dem die Erde nicht im Raum feststeht, sondern sich um die Sonne dreht. Er wurde von der Katholischen Kirche, die das neue Weltbild als Widerlegung der biblischen Schöpfungsgeschichte fürchtete, der Ketzerei beschuldigt. Die Inquisition nahm sich seiner an. Nach langer Standhaftigkeit, mit der Folter bedroht, beugte sich der Gelehrte und widerrief seine Lehre wider besseres Wissen. Zurückgezogen und streng beaufsichtigt verbrachte er den Rest seines Lebens.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hermann SchombergGalileo Galilei
Ernst JacobiAndrea Sarti
Katharina BraurenFrau Sarti, Galileis Haushälterin und Andreas Mutter
Peter RoggischLudovico Marsili
Friedrich MaurerDer Kurator der Universität Padua, Herr Priuli
Günther LüdersSagredo, Galileis Freund
Elisabeth SchwarzVirginia, Galileis Tochter
Ulrich MatschoßFederzoni, ein Linsenschleifer
Kurt HaarsRatsherren
Franz SteinmüllerFRatsherren
Siegmar SchneiderDer Doge
Dieter HenkelCosmo de Medici, Großherzog von Florenz
Friedrich SchwartzkopfDer Hofmarschall

Chor: Thomanerchor Leipzig


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1967

Erstsendung: 08.03.1967 | 120'00


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2006 (in der Sammlung "Bertolt Brecht - Dramen")

Darstellung: