ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Kay Hoff

Materialien zu einem Liebesroman



Regie: Rolf von Goth

Karin Schmella ist in dem Alter, "wenn das Jungsein vorbei ist, endgültig, aber sie weiß es noch nicht, will es nicht wissen, noch nicht". Ihr Mann, ein kleiner Beamter, ist "kein schlechter Kerl", aber unauffällig wie seine Brille mit den schwachen Gläsern. Sie hatte ihn haben wollen damals, sie, die "höhere Tochter", den "Mann aus dem Volke". Seit damals sind 13 Jahre vergangen. Zwei Kinder sind da. Aber alles ist nur noch Leerlauf. Eines Tages begegnet Karin dem Autoverkäufer Helmut von Rath. Er ist ganz anders als ihr Mann, gewandt, sicher, attraktiv - einer von denen, "die sich durchs Leben lieben". Wird er für Karin zum Schicksal? Jedenfalls verreist sie eines Morgens, ohne ihrem Mann mehr als eine kurze Notiz zu hinterlassen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ruth HausmeisterKarin Schmella
Friedrich W. BauschulteHerbert Schmella
Günter PfitzmannHelmut von Rath
Ursula MalewskiSekretärin
Gerhard WollnerKollege
Peter MosbacherErzähler


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1970

Erstsendung: 17.10.1970 | 55'31


Darstellung: