ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Science Fiction-Hörspiel



Rolf Schneider

Notlandung



Regie: Bernd Lau

Vor einer Untersuchungskommission berichtet Raumfahrt-Ingenieur Bick über einen unprogrammgemäß verlaufenen Patrouillenflug im interstellaren Raum, der zur Notlandung auf einem von körperlosen Wesen (ehemaligen Menschen) besiedelten Stern zwang: Rettung in letzter Sekunde oder getarntes Fluchtmanöver des Bordkommandanten auf der Suche nach einem Freiraum für Phantasie, Abenteuer, Risiko und damit - Menschlichkeit? Der Kommandant jedenfalls erliegt dem Einfluß der körperlosen "Geistwesen", die (wie er selbst) den Verheerungen entflohen sind, die eine unmenschliche Technik auf der Erde anrichtet. Nur eines der eskapierten Wesen sehnt sich zurück - und benutzt den Kommandanten als Vehikel.

Der auch bei uns sehr bekannte DDR-Autor Rolf Schneider kleidet seine, durch skeptische Ironie gemilderte Sehnsucht nach einer menschlichen, nicht technischen Utopie in Science-Fiction - ein Hörspiel, das daneben eine spannende Denkaufgabe stellt: Ist Bicks Bericht Wahrheit, Lüge, die Ausgeburt eines kranken Gehirns oder ist alles ein raffiniertes Vexierspiel des Autors?

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hermann TreuschJunger Mann
Traugott BuhreChef
Gertie HoneckBardame
Ernst JacobiBick
Christian BrücknerTed
Marianne LochertWeibliche Stimme
Gabor Altorjay
Peter Bauer
Christiane Eisler
Ronald Feit
Walter Flamme
Melanie de Graaf
Christel Pfeil
Erika Riemann
Ewald Sanden
Hans-Joachim Scherbening
Karl-Heinz Staudenmeyer


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Bayerischer Rundfunk 1977

Erstsendung: 23.05.1977 | 57'51


Darstellung: