ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Rolf Haufs

Die Harzreise


Technische Realisierung: Erich Matthias, Ingrid Traeger, Cornelia Then-Bergh

Regieassistenz: Willy Lamster


Regie: Hans Rosenhauer

Kurz vor Kriegsende wird ein jüdisches Mädchen aus einem NSV-Kinderheim "entfernt". Zwanzig Jahre später reist ein junger Mann in den Harz um Fragen an diejenigen zu richten, die damals Handlanger der Deportation waren. Die Untersuchung bringt keine Tragödie ans Licht und keine Massenmörder. Doch gerade in der "Bedeutungslosigkeit" dieses Falles liegt die Provokation. - Der Schritt in die Vergangenheit bleibt gleichzeitig ein Schritt in die Gegenwart. Kontrapunktiert und kommentiert werden die Vorgänge durch Zitate aus Heines "Die Harzreise", und diese Worte zielen auf jedes Deutschland zu jeder Zeit.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Peter StriebeckDer Mann
Maria HäusslerDie Frau
Gabriele BlumFrl. Neumann
Frecca-Renate BortfeldDie Heimleiterin
Josef DahmenDer Hotelier
Manuela DahmBärbel
Gert HauckeDie Stimme


Der deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre. | ©dpa picture-alliance/Roba Archiv

Der deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre. | ©dpa picture-alliance/Roba Archiv

Der deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre.
©dpa picture-alliance/Roba ArchivDer deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre.
©dpa picture-alliance/Roba Archiv



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Heinz Schwitzke / Süddeutscher Rundfunk 1968

Erstsendung: 27.10.1968 | 33'38


Darstellung: