ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Gert Hofmann

Kleine Satzzeichenlehre


Redaktion: Heinz Hostnig

Technische Realisierung: Wilhelm Hagelberg, Iris Garrelfs, Helga Schmüser

Regieassistenz: Jutta Zech


Regie: Hans Rosenhauer

Wenn über die Misere der gesellschaftlichen Situation diskutiert wird, legt man dem bestehenden Schulsystem häufig den zur Anpassung erzogenen Bürger zur Last. Schule und Gesellschaft sind in dieser Vorstellung miteinander oft identisch. So auch in diesem Hörspiel, in dem der Autor zeigt, wie leicht der autoritäre Terror eines Lehrers, der seiner Klasse die Satzzeichenlehre beibringt, in den Gegenterror der bevormundeten und ständig gemaßregelten Schüler umschlagen kann.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Werner RundshagenDr. Roller, Oberstudienrat
Sascha von SallwitzGabelmann, Schüler
Wolfgang JürgenMüller-Lahr, Schüler
Peter SchmittingerRabe, Schüler
Andreas SeyferthJülich, Schüler
Bernd HerzsprungBenndorf, Schüler
Ulrich FaulhaberPrögel, Schüler
Gerd BaehrTaubnitz, Schüler
Lutz MackensyAhlsen, Schüler
Jürgen BoyensLeiser, Schüler
Axel KlingenbergMannewitz, Schüler
Wolfgang GieseLudwig, Schüler
Hardy TassoMaltz, Schüler
Peter WeisKupfer


Der deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre. | ©dpa picture-alliance/Roba Archiv

Der deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre. | ©dpa picture-alliance/Roba Archiv

Der deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre.
©dpa picture-alliance/Roba ArchivDer deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre.
©dpa picture-alliance/Roba Archiv



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1971

Erstsendung: 15.09.1971 | 37'33


Darstellung: