ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Anton Tschechow

Ein Heiratsantrag


Vorlage: Predloshenije (Schauspiel, russisch)

Bearbeitung (Wort): N. N.


Regie: Hanns Farenburg

Lomow kommt zum Nachbarn Tschubukow zu Besuch und hält überraschenderweise um die Hand der Tochter an. Sie gerät mit ihm sofort in Streit, bevor er seinen Antrag vorbringen kann. Empört verläßt Lomow das Haus. Er wiederholt seinen Besuch, es entbrennt erneut ein Streit, und er erleidet eine Herzattacke. Natalja hält ihn für tot. Tschubukow erweckt Lomow zum Leben und vereinigt Lomows und Nataljas Hände zum Ehebund, noch bevor das junge Paar ganz bei Besinnung ist.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Karl HellmerStepan Tschubukow, Gutsbesitzer
Helga ZülchNatalja, seine Tochter
Carl-Heinz SchrothIwan Lomow, ein Nachbar


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk (1946-1952) circa 1950

Erstsendung: 30.01.1950 | 27'43


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: