ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Martinus Hayneccius

Hans Pfriem

Kühnheit zahlt sich aus


Vorlage: Hans Pfriem (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Wera Küchenmeister, Claus Küchenmeister

Komposition: Kurt Schwaen

Technische Realisierung: Wilhelm Stude


Regie: Käthe Rülicke

Deutschland 1582; fünfzig Jahre sind nach dem Scheitern des Bauernkrieges vergangen. Der "vernünftige" Bauer kritisiert die herrschenden Zustände. Die Geschichte wird von der Erde in den Himmel verlegt. Der Bauer verteidigt sich gegen die unheiligen Heiligen, gegen Fürsten und hohe Geistlichkeit.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Erich FranzHans Pfriem, ein Fuhrmann
Annemarie SchlaebitzSeine Frau
Alfred LangPetrus
Bella WaldritterSeine Frau
Fred DürenPaulus
Inge HerbrechtMagdalena
Wolf BeneckendorffZöllner
Otto BochmannFilipus
Gerd BiewerZimmermann
Peter KalischWäscher
Wladimir MarfiakWäscher
Helene WeigelErzählerin

Musik: Fritz Reuter (Harmonika)

 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR circa 1954

Erstsendung: 16.09.1954 | 35'25


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: