ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Barbro Boman

Die Augen der Nacht

Hörspiel für fünf Stimmen

übersetzt aus dem Schwedischen


Übersetzung: Renate Beer

Technische Realisierung: Scholl, Dessoff


Regie: Raoul Wolfgang Schnell

Die Autorin schildert in äußerst komprimierter Form die Bewußsteinszustände zweier Menschen, die nichts voneinander wissen, die nichts verbindet als ein Schrei in der Nacht. Die Beschreibung der beiden - einer Frau, die von dem Schrei erwacht, und eines Mannes, der den Schrei ausgestoßen hat, geschieht auf doppelte Weise: objektiv in erzählender Form und subjektiv monologisierend. Plötzliche Sprünge von einem Bewußtseinszustand zum anderen geben dem Hörspiel etwas Traumhaftes; es übt einen Sog aus, in dem der kurze, gesteigerte Moment existentielle Grenzsituationen zentriert.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Gertrud KückelmannWeibliches Wesen
Manfred SchottMännliches Wesen
Rudolf Jürgen BartschKommentator
Wolfgang ForesterDer Einsame
Irene MarholdDie Frau


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1977

Erstsendung: 16.10.1977 | 25'35


Darstellung: