ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



E. T. A. Hoffmann

Der goldene Topf


Vorlage: Der goldene Topf (Kunstmärchen)

Bearbeitung (Wort): Wolfgang Lohmeyer

Komposition: Otto Erich Schilling

Technische Realisierung: Hans Schaffner, Ingeborg Hasse


Regie: Robert Vogel

E.T.A. Hoffmann mag ursprünglich ein Jünger der Romantik gewesen sein. Meisterwerke wie "Der goldene Topf" oder "Die Elixiere des Teufels" verraten jedoch bereits einen sehr feinen Sinn für die Abgründe der Seele, die nicht minder real sind als ihre Oberfläche. Hoffmann hat ganz bewußt und unmittelbar die Welt des Alltäglichen mit der Welt des Magischen verbunden. Aber auch die Kunst des Erzählens hat er um neue, geradezu modern anmutende Mittel bereichert: im "Kater Murr" wendet er die seinen Zeitgenossen noch ganz unverständlich erscheinende Montagetechnik an. "Der goldene Topf" - die Geschichte vom Studenten Anselmus, der in Dresden am Himmelfahrtstag in einem Holunderbusch an der Elbe die Stimme eines grünen Schlängleins vernimmt und nun zwischen ihm, dem Traum seiner poetischen Seele, wählen muß, ist eine der schönsten und tiefsinnigsten deutschen Dichtungen. Sie ist, wie jedes gute Märchen, ein Märchen für Kinder und Erwachsene.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Kurt HaarsErzähler
Hans CaninenbergAnselmus
Hans MahnkeArchivarius Lindhorst
Elsa PfeifferDas alte Äpfelweib
Ingeborg EngelmannSerpentina
Curt CondéRegistrator Heerbrand
Gerd FrickeConrektor Paulmann
Ortrud BechlerVeronika
Ingeborg SchubertAngelika
Hildegard Gehri
Irmgard Pfeuffer
Fritz Albrecht
Kurt Bockx
Hans Lindegg
Walter Thurau


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1952

Erstsendung: 22.05.1952 | 58'00


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Download: SWR Edition 2012

Darstellung: