ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Günter Seuren

Goldfliegen



Regie: Ludwig Cremer

An einem heißen Sommertag. Leona ist heute besonders übermütig. Trotz drückender Hitze fängt sie Goldfliegen und läßt sich vom hochgeschossenen Fenchel die Kniekehlen kitzeln. "Leona kommt in das gewisse Alter, da muß man aufpassen" denkt Tante Betty, die unförmig, träge und mißmutig im alten Gartensessel sitzt. Sie hat guten Grund, den aufdringlichen Geruch der Pflanzen zu verabscheuen. Zu sehr erinnert er sie an ihre unwiderruflich verflossene Jugend. Die Sommeridylle der beiden ungleichen Frauen wird jäh zerstört: Zwei Männer erscheinen an der Gartenhecke. Sie führen zum Mißfallen der Tante und zur Belustigung der Nichte seltsame Reden ...

In scheinbar absurder Szenenfolge schildert Günter Seuren in seinem Hörspiel eine "heile" Welt, die im Verlauf der Handlung immer mehr ins Zwielicht gerät. Trotz der Warnung des skeptischen Alters erliegt die Unschuld den Verlockungen einer bösen Realität. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Elisabeth FlickenschildtBetty
Marianne MosaLeona
Kaspar BrüninghausZylinderträger
Siegfried WischnewskiMax
Christoph BantzerHerr Bruno
Peter LieckHerr Erwin


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Hessischer Rundfunk 1967

Erstsendung: 11.10.1967 | 52'54


Darstellung: