ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



János Gosztonyi

Große Sprünge

übersetzt aus dem Ungarischen


Übersetzung: Agnes Maria Csiky, Ladislaus Somogyi

Bearbeitung (Musik): Wolfgang Wölfer


Regie: Hans Bernd Müller

Der Außenseiter Józsi paßt nicht in die sozialistische Sportlandschaft. Der schon angejahrte Buchprüfer schafft mit seinen völlig unmethodischen, im häuslichen Garten geübten Sprüngen, Ergebnisse, die den anerkannten Weitsprungstars versagt bleiben. Der Mann hat eine unmögliche Haltung, er sieht geradezu lächerlich aus und erinnert beim Sprung an ein Känguruh. Vergeblich setzen sich Trainer, Sportwissenschaftler und Funktionäre mit dem Phänomen auseinander - denn trotz sagenhafter Leistungen will man Jozsi auf keinen Fall in die Olympiamannschaft aufnehmen. Probleme ergeben sich auch daraus, daß das neue Sprung-As zu einem freiwilligen Rücktritt nicht zu bewegen ist.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wolfgang WahlFityula
Jürgen ThormannMarton
Peter SchiffKumpel
Peter WagenbrethKaiser
Dieter RanspachSprungingenieur
Wilhelm BorchertMolitoris
Sigrid LagemannAssistentin
Hermann EbelingSchiedsrichter
Rolf SchultSprungabteilungsleiter


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1977

Erstsendung: 27.09.1977 | 36'50


AUSZEICHNUNGEN

  • Hörspiel des Monats September 1977

Darstellung: